Die kleinen Wege

wegeMan denkt, man kennt sich aus. Nach mehr als 1,5 Jahren in meiner nicht mehr ganz so neuen Wahlheimat, kenne ich mich ja wohl in Tønder aus! Doch trotzdem, passierte mir vor kurzem das: Eine Fahrt mit dem Fahrrad (mal wieder, ich frage mich langsam, wie viele meine Einträge mit Fahrrädern zu tun haben??). Aber da ist doch dieser kleine Weg, da zwischen den Häusern durch. Der müsste ja da und da rauskommen. Ist bestimmt eine Abkürzung. Und so biege ich kurzerhand in diesen kleinen Weg ein, der sich zwischen den Wohnhäusern einen Siedlung hindurchschlängelt. Und dabei fällt mir auf, wie typisch Dänisch eigentlich diese Wege sind. So unaufdringlich und schlicht bieten sie eine exklusive Abkürzung und führen an Orte, die Autos nur auf großen Umwegen erreichen können. Sie sind die Lebensader der Wohnsiedlungen. Dort, wo sich kleine ein- und zweistöckige Häuschen aneinanderreihen. Besiedelt werden die Wege von Radfahrern, Joggern, Hunde-Gassi-Führern und ganz gewöhnlichen Fußgängern gemeinsam. Wer sie kennt, ist „drin“ in der Gemeinschaft der Wissenden und lacht sich ins Fäustchen, wenn mal wieder jemand den langen Weg an der Straße entlang nutzen musste und das alles nur aus Unkenntnis. Aber zurück zu meiner Geschichte. Das Ende vom Lied war nämlich, dass gerade dieser Weg eine scharfe Kurve machte und mich somit von meinem eigentlichen Ziel eher entfernte als mich ihm näher zu bringen. Und so irrte ich eine Weile, durch die „kleinen Wege“ bis ich doch endlich an einer gewünschten Straßenkreuzung wieder aus dem Paralleluniversum herausfand.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Die kleinen Wege

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s